Sonntag, Februar 26

Ja - zum Buch... die x-te


es ist mir ein MUSS, mein Wille, immer wieder bis zum 11. März darauf hinzuweisen, das ich mir meine 'Bettmümpfeli-3B-und anderen Geschichten' in einer meiner Lieblingsbuchhandlungen kaufen kann, auch hier im Tal... Das die beiden Buchhandlungen, die sich ganz in meiner Nähe befinden, weiter existieren können und ich dort weiterhin faszinierende Lesungen und Gespräche erleben darf...

Meine Buchhandlung im Tal, hier gehts lang....

eine der beiden Buchhandlungen, die ich liebe, hier gehts lang....

meine Intension JA zum BUCH

Donnerstag, Februar 23

Ja zum Buch...



Ja zum Buch mit Eugenli ;-)

Mittwoch, Februar 22

luzern bucht...

Literaturfest
Buchmarkt

09.03.12-11.03.12

Kornschütte
Kleintheater

Lesungen und Veranstaltungen: klick dich durch...

Sonntag, Februar 19

JA zum Buch - Eugen erklärt die Buchpreisbindung




wichtiger Termin ----> Abstimmung 11. März 2012


mehr dazu...

"JA!" zum Buch


Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

(Hermann Hesse)

Sonntag, November 27

Ein Koffer voller Wünsche, Martin R. Dean, Jung Und Jung Verlag


Der Enge der Schweiz entfliehen nach London - das Fliehen, eine Suche und die Konfrontation mit Heimat, den Wurzeln, auf eine Weise erzählt, die es einem leicht macht, teil zu haben. Die Bilder entstehen wie von selbst. Sich als Migrant fühlen im eigenen Land bepackt mit einem Koffer voller Wünsche, wegziehen in die grosse Weltstadt, um dem Thema auf eine andere Weise zu begegnen. Eine Suche nach sich selbt, seinen eigenen Wünschen und der Lebendigkeit.

Martin R. Dean erzählt in diesem Roman mit einer Sprache, die Herzen berührt, die erinnern lässt ans eigene Leben, einer Zeit vielleicht auch, als man sich selbst mehr als Migrant fühlt(e)… Ein Blickwinkel in eine Schweiz von damals und heute… traumhaft schön beschrieben… Ein Buch, das mir grosse Freude bereitete. Ein Koffer voller Wünsche, vielleicht für manchen so auffindbar unter dem diesjährigen Weihnachtsbaum?

Donnerstag, Oktober 20

ein Buch für viele Augen???...

Die Mittwochsfrage, die sich nun in den Donnerstag tummelte. Sie lautete ‚was möchtest du als nächstes lesen‘… meine spontane Antwort war ‚soooo vieles‘… ich lese jeden Abend, egal um welche Uhrzeit ich ins Bett gehe. Momentan habe ich Bücher aus frühen Lesejahren ausgegraben, solche, die einfach mal wieder gerne lesen möchte… Zu diese Frage habe ich mir jedoch Gedanken gemacht, mich ein wenig umgesehen und da gäbe es drei oder vier Bücher, die ich auf eine Wunschliste geschrieben habe:

- Was wir sind und was wir sein könnten, Gerald Hüther
(ein neurobiologischer Mutmacher), S. Fischer Verlag


- der neue Marcus Pfister ist da…
was macht die Farben bunt?


- die Kunst, auf(zu)räumen von Ursus Wehrli

- das Lesekreisbuch, Thomas Böhm



Das ist meine Wunschliste, die ich mir geschrieben habe... aber...
am liebsten aber würde ich das Buch mit vielen Augen lesen dürfen, das wäre genial… Schön, wenn es das in meiner Nähe gäbe…