Mittwoch, September 23

Kafka am Strand, Haruki Murakami, btb-Verlag

Noch nie habe ich 637 Seiten in dieser Geschwindigkeit gelesen. Ein Buch mit hohem Suchtfaktor, das mir ein Märchen erzählte, indem es von Weisheit nicht mangelte...

Es wühlte auf, als der 15-jährige Junge von zu Hause ausriss... Sehr sensibel geschrieben, wie er sich in die Bibliotheksleiterin, die um einige Jahre älter ist als er, verliebte und dort auch eine Anstellung bekam. Als ich es las, erschien mir erst, das es drei Geschichten sind, die Haruki Murakami erzählt, eine Welt zwischen den Welten mit ganz besonderer Magie, wenn ich an die Figur des Herrn Nakata denke, der die Sprache der Katzen versteht. Traumhaft erzählt, sodass ich mit Sicherheit sagen kann, das ich dieses Buch bestimmt nochmal lesen werde...

Keine Kommentare: